Graphologie
Graphologie


Beschrieb

" Graphologie" => griechisch: Lehre von der Handschrift =>die systematische Untersuchung des Ausdrucksgehalts der Handschrift eines Menschen mit dem Ziel, Aufschlüsse über die Persönlichkeit des Schreibers zu gewinnen. Hinweise auf Zusammenhänge zwischen Handschrift und Verhalten gehen zurück ins 17. Jahrhundert. Folgende Persönlichkeiten befassten sich mit Graphologie: 17. Jahrhundert: Prosper Adorius, Bernadino Baldi. 18. Jahrhundert: Johann Kaspar Lavater und J.W. von Goethe. 19. Jahrhundert: Abbé Jean Hippolyte Michon, J. Crépieux-Jamin. 20. Jahrhundert: Ludwig Klages, Max Pulver, Müller-Enskat, Anja Teillard, Ursula Avé-Lallemant, Curt Donig, Alfons Lüke und eine grosse Anzahl weiterer Forscherinnen und Forscher. -------------------------------------------------------------------------------- Wozu dient Graphologie? - Dem erfahrenen Personalchef aus Industrie und Wirtschaft kann ein graphologisches Betriebs-Gutachten als Entscheidungs- oder Führungshilfe dienen, in Ergänzung zu Gespräch, Lebenslauf, Referenzen, Zeugnis, Testverfahren etc. - Graphologie wird auch für die Berufs- und Laufbahnberatung eingesetzt. - Im Persönlichkeits-Gutachten werden Stärken und Schwächen eines Menschen herausgearbeitet, der mehr über sich selbst erfahren und sich selber besser kennen lernen möchte. - Im Partnerschaftsvergleich wird Gemeinsames oder Trennendes zwischen Lebens- oder Berufspartnern beschrieben. -------------------------------------------------------------------------------- Was kann Graphologie? Graphologie ist eine psychodiagnostische Methode. Die Handschrift kann Aufschluss geben über: - Allgemeines Verhalten - Geistige Fähigkeiten - Wille - Ich-Bereich - Vitalbereich - Soziale Kompetenz - Kontaktverhalten - Leistungsbild - Führungseigenschaften etc. -------------------------------------------------------------------------------- Was kann Graphologie nicht? Die Handschrift kann keine Auskunft geben über: - Das Alter einer Person - Das Geschlecht einer Person - Fachwissen - Spezifische Fertigkeiten - Krankheiten - Die Zukunft -------------------------------------------------------------------------------- Wer erstellt graphologische Gutachten? Graphologe / Graphologin ist kein geschützter Titel. Auskunft und Adressen von praktizierenden Graphologen und Graphologinnen mit einer fundierten Ausbildung erhalten Sie über: Verband Deutschsprachiger Graphologen, VDG Löwenstrasse 20 8001 Zürich Telefon 01 / 211 17 73 Fax 01 / 211 17 35 email: grafologie@bluewin.ch

Quelle Europäische Gesellschaft für Schriftpsychologie und Schriftexpertise e. V. - EGS
Quellen Link http://www.graphologie-europa.com/index.html

Zurück zum Index der Schulen und Methoden zurück zum Seitenanfang

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================

 

[ zurück ]