GE Money Bank
Inhalt
 
 
 
Pressemeldungen
2009 - Wucherzins von GE Money bei Kreditkarten
 
 
 
 
Links
 

[ zur Therapiedschungel - Hauptseite ]


_______________________________________________________________________________________________

2009 - Wucherzins bei Kreditkarten
Wer seine Kreditkartenrechnung abstottert, dem können sagenhafte Zinsen verrechnet werden. Wehrt man sich jedoch, kriegt man sein Geld zurück.
Als Samuel Steiner (Name geändert) seine Kreditkartenabrechnung kontrollierte, glaubte er an einen Rechenfehler. Von der Vormonatsrechnung über 3122 Franken hatte er 3000 bezahlt. Für den Restbetrag erhielt er eine Zinsforderung über 25 Franken – das entspricht einem Jahreszins von stolzen 245 Prozent.

Der Grund: Die GE Money Bank, die seine Migros-Budget-Kreditkarte herausgibt, berechnet den Kreditzins «auf allen Bezügen». Darunter versteht die Bank den ganzen Rechnungsbetrag. Etwa so steht es in den allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der meisten Kreditkartenfirmen. Anders gesagt: Man bezahlt Zinsen auf Schulden, die bereits abbezahlt sind. ->> mehr (Schweizer BEOBACHTER)

[ nach oben ]

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================

 

[ nach oben ]

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================

 

[ nach oben ]

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================

 

[ nach oben ]

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================

 

[ nach oben ]

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================

Links

[ nach oben ]

====================================================================================
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
====================================================================================

  ABON Vital® Vitalkost trägt dazu bei, dass sich beim Verzehr schon nach einigen Tagen das Wohlbefinden für Körper und Geist verbessert. Wichtig dafür aber ist der Verzehr morgens auf leeren Magen (einen Esslöffel voll ABON Vital® Vitalkost in einem Glas Wasser oder Saft auflösen und trinken). So kann dem Körper die Aminosäure L-Tryptophan zugeführt werden. Die stimmungsaufhellende Wirkung von L-Tryptophan beruht dabei vermutlich auf der Tatsache, dass es im menschlichen Körper zu Serotonin umgewandelt wird. -->>mehr

 

[ nach oben ]

[ zur Therapiedschungel - Hauptseite ]

[ zurück ]